Ihre Hebamme in Berlin Treptow

Das Wochenbett

Als das Wochenbett bezeichnet man die ersten acht Wochen nach der Geburt des Kindes. Diese Zeit ist sehr aufregend, denn ihr seid um ein oder mehrere Familienmitglieder reicher.
In dieser Zeit baust du eine innige Beziehung zu deinem Neugeborenen auf - auch Bonding genannt.
dein Körper verändert sich... die Brust , denn durch das Stillen des Kindes setzt die Milchbildung ein.
...der Bauch , genau genommen die Gebärmutter, bildet sich in ihre ursprüngliche Größe zurück.
Damit einher vollzieht sich auch eine Wundheilung , ganz allgemein nach abgeschlossenem Geburtsvorgang , aber auch die Verheilung möglicher Geburtsverletzungen. Der ganze Körper stellt sich nach und nach wieder auf den nichtschwangeren Zustand ein, das heißt auch hormonelle Umstellungen bis hin zur möglichen ersten Regelblutung gehören dazu.

Hinzu kommt euer Baby, welches euer ganzes Leben umkrempelt, denn fortan bestimmt dieser kleine Mensch euren Alltag.
Es wacht und schläft, wächst und gedeiht, hat Wünsche und Bedürfnisse, die ihr Tag für Tag deuten lernt, ihr lernt es kennen und lieben. Mit großer Freude werdet ihr die Entwicklung eures Lieblings erleben und immer wieder erstaunt feststellen, wie ihr mit den Aufgaben und Herausforderungen mitwachst. Vielleicht wird es auch Momente geben, in denen ihr euch unsicher oder einfach überfordert fühlt, in denen schlaflose Nächte an euren Kräften zehren und ihr einfach mit eurem Latein am Ende seid ...all das ist nicht ungewöhnlich für das Leben frischgebackener Eltern und sollte euch nicht entmutigen.

Ich als Hebamme möchte euch in dieser ersten so aufregenden und sensiblen Zeit als Familie gern begleiten und beratend zur Seite stehen. Zu meinen Aufgaben dabei gehören unter anderen

  • deine Rückbildung zu beobachten und zu dokumentieren
  • Hilfestellung beim Stillen zu geben
  • euch bei der Fütterung von Ersatznahrung zu beraten
  • die Entwicklung eures Sprösslings zu verfolgen
  • euch bei Besonderheiten und entstehenden Fragen jederzeit eine Hilfe und Ansprechpartnerin zu sein
  • und dich zu verwöhnen (z.B. mit einer Bauch- oder Baby-Massage)

Die Betreuung umfasst tägliche Hausbesuche in den ersten 10Tagen nach der Geburt. Bis zum Ende der acht Wochen (wenn notwendig auch länger) können noch weitere 16 Besuche bzw. Beratungen in Anspruch genommen werden und auch die gesamte Stillzeit stehe ich euch bei Problemen und Fragen gern zur Verfügung.


Design & Programmierung © 2006 Eitido